QUADRATISCH, PRAKTISCH ….. ÖKOLOGISCH!

Der Wunsch der Bauherren war ein klar strukturierter Baukörper ohne viele Versprünge. Das Bestandsgebäude im hinteren Grundstücksbereich sollte als Garage genutzt werden.  Wichtig bei der Gebäudeposition auf dem Grundstück war folglich, dass die Zufahrt zu diesem Bestand ausreichend groß berücksichtigt wird.

Da laut Bebauungsplan zwei Vollgeschosse zzgl. Dach erlaubt sind, konnte auf Giebel oder Gauben verzichtet werden. Dies unterstreicht den „einfachen“ Baukörper. Lediglich der Eingangsbereich sowie der Koch-/Ess-/Wohnbereich sind optisch hervorgehoben.

Das Raumprogramm

Im Erdgeschoss ist der Koch-/Ess-/Wohnbereich mit angegliederter Speisekammer offen gestaltet. Eine Holztreppe mit Glasgeländer führt großzügig ins Obergeschoss. Über eine weitere separate Treppe, hinter einer Tür versteckt, gelangt man ins Untergeschoss. Im Obergeschoss befindet sich der Elternbereich, zwei Kinderzimmer mit eigenem Bad sowie eine offene Lounge.

Der Eingangsbereich

Wer kennt es nicht?! In der Diele hängen Jacken und Taschen an sichtbaren Kleiderbügeln. Schuhe und anderer Krims-Krams steht herum. Ein Spiegel hängt irgendwo. Und ein Stuhl oder eine Bank stehen auch herum. Alle das ist notwendig aber sorgt auch für Unruhe. Ein wohldurchdachter Einbauschrank, in dem all dies untergebracht ist, ist die Lösung. Ein Spiegel zum Outfit-Check sowie eine Sitzmöglichkeit zum Schuhe Anziehen ist praktischerweise auch gleich in das Möbel integriert.

Eine loftartige Stahl-Glas-Schiebetüre trennt den großzügigen Eingangsbereich vom Esszimmer.

Die Küche

Die Küche dominiert durch ein Panoramafenster. Optisch ist sie durch einen Wechsel im Bodenbelag abgetrennt, sowie durch den dunklen Kochblock in der sonst weiß gehaltenen Küche.

Großzügige Schiebetüren sowie das „Sitzfenster“ sorgen für ein helles, lichtdurchflutetes Erdgeschoss mit Blick auf den abwechslungsreich gestalteten Garten.  Die Kombination aus Holz, Cortenstahl, Stein und Begrünung wirkt modern, harmonisch und strukturiert den Außenbereich.

Das Obergeschoss

Passend zum Erdgeschoss wirkt auch das Obergeschoss hell, klar und offen.

Die Bäder

Als Gegensatz zur restlichen Raumgestaltung sind die Bäder mit Mosaikfliesen mutig farbig gestaltet.

Materialien und Form

Ein rechteckiger Grundriss ohne viele Versprünge und keine Dachaufbauten, das sorgt für einen klaren Baukörper. Unterstützt wird dies durch die geradlinigen Tegalit-Dachziegel, quadratischen Dachrinnen und Fallrohre und einheitlichen Fensterformate.

Man sieht es dem Haus zwar nicht an, aber die Außenwände bestehen aus Massiv-Holzwänden komplett leimfrei (Zimmerei Keller;  www.zimmerei-keller.de).

Als optisches und strukturelles Highlight ist der Vorsprung im Erdgeschoss mit Holz verkleidet.

Die Pool-Area

Im Sommer dient der Außenbereich als zweites Wohnzimmer. Eine Sichtschutzwand aus sibirischer Lärche wirkt gemütlich. Die Grenzwand des Nachbars ist mit einer Cortenstahlkonstruktion verdeckt, welche im Laufe der nächsten Monate begrünt wird. (Idee und Umsetzung Schöfer Handwerk & Design)

Der Garten

Lavendelsträucher und Gräser dominieren die Bepflanzung und sorgen für frohe Farbtupfer im Garten. Passend zum Sichtschutz ist ebenso die Fassade teilweise mit Holz verkleidet.

Virtueller Rundgang?

Sprechen Sie uns an!

Jetzt Kontakt
aufnehmen!
Telefon: 06093/97200
Fax: 06093/9720-20